Unser System

Wir heißen Herrn Klemens und Barrique Leipzig in der Barrique-Familie Herzlich Willkommen!

Nach langer Suche hat Herr Klemens nun endlich den geeigneten Standort für sein Barique-Geschäft in seiner Heimatstadt Leipzig gefunden.

Noch rechtzeitig vor dem Weihnachtsgeschäft freuen wir uns darüber, dass das Barrique-Team in den Promenaden Hauptbahnhof in Leipzig die neuen Gäste auf einzigartige kulinarische Reisen einlädt.

Interview mit Holger Klemens

Wie fühlt es sich an endlich in Ihrem eigenen
Barrique-Geschäft zu stehen?


Ehrlich gesagt, es ist immer noch etwas unwirklich, fast ein bisschen wie Mondlandung.
Man hat lange von Weitem wie in die Sterne geschaut und alles wirkte sehr weit weg. Und irgendwann war es dann plötzlich sehr greifbar nah: die passende Ladenlage mit den entsprechenden Vermietern und die richtige Bank, die einem hilft das Businesskonzept umzusetzen. Und nach einer turbulenten Aufbau- und Einrichtungszeit mit den "Barriques" machen wir jetzt unsere ersten Schritte, jeden Tag ein bisschen besser und ein bisschen selbstbewusster.
Die gute Verbindung zur "Basisstation" in Groß Lobke hilft dabei enorm. Und wenn ganz große Hilfe gebraucht wird, "beamt" sich der Franchise-Frontmann, Jan Steggewentz, auch kurzerhand mal eben rüber nach Leipzig.

Was war die größte Schwierigkeit auf Ihrem Weg zur
Selbstständigkeit und wie hat Barrique Sie da unterstützt?


Lage, Lage, Lage - so heißt es ja immer. Und so war es auch bei uns. Unser jetziger Standort war immerhin der 24-igste(!), den wir auf seine Eignung hin geprüft haben.
Oft passten die Mietpreisvorstellungen der Eigentümer nicht zur angetroffenen Kundenfrequenz. Oder das scheinbare "Schnäppchen" entpuppte sich ziemlich schnell als toter Innenstadt-Winkel.
Die Mitarbeiter von Barrique haben den Kontakt zu den überregionalen Immobilienmaklern gehalten und waren immer zur Stelle, wenn es mal wieder "ernst wurde", also eine Ladenfläche interressant erschien und Besichtigungen oder Vertragsverhandlungen anstanden.



Warum haben Sie sich für Franchising entschieden?

Niemand muss das Rad neu erfinden. Und auch nicht den Handel mit Weinen, Spirituosen oder Feinkost. Man kann viel Energie und Zeit damit verbringen, alles allein aufzubauen. Ab und zu wird man dabei sicher auch schmerzliche Erfahrungen machen, weil einfach das Know-How dazu fehlt. Wir meinen, diese Zeit und Energie kann man sich besser für seine Kunden aufheben.
Und mit Barrique haben wir die richtigen Partner gefunden. Da stehen uns erfahrene Profis zur Seite und es herrscht eine unkomplizierte und produktive Team-Atmosphäre, die in der Franchise-Welt selten geworden zu sein scheint. Das zog sich von der Infoveranstaltung über die Praktika bis zur gemeinsamen Einrichtung des Ladens durch.



Nachfolger für gut etabliertes Barrique-Fachgeschäft im Berliner Raum gesucht!

Erfolgreich geführtes Fachgeschäft für Wein, Spirituosen und Feinkost mit vielen Stammkunden im Berliner Raum, sucht engagierten Nachfolger.

Das Geschäft liegt in der Top-Lage einer Stadt mit einer sehr hohen Kaufkraft und wird seit über 6 Jahren erfolgreich betrieben. Begeisterung für die Produkte und Freude am Verkauf sollten vorhanden sein.


Durch umfangreiche Produktschulung und sehr gute Unterstützung vom Franchisegeber ist eine Einarbeitung auch ohne vorherige Branchenkenntnisse möglich. Weitere Vorteile wären z. B. eine ausgereifte Logistik und ein erfolgreiches Werbekonzept. Erfahrenes Verkaufspersonal kann übernommen werden. Die Übernahme soll noch im Jahr 2016 erfolgen.

 

Bei Interesse bitte Antwort an die Barrique-Systemzentrale, Jan Steggewentz, Leineweberstr. 33, 31191 Groß Lobke, franchise(at)barrique.de, Tel: 05126 97016

 

 

© 1999-2012 Barrique GmbH   |  Impressum   |  Kontakt